anticache

Stellenausschreibung: Gruppenleiter/in / Post-Doc

12.10.2015

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt


Themengebiet – Informationsmanagement und digitale Transformation:

Die digitale Transformation – der Technologieeinsatz zur radikalen Prozessverbesserung und Entwicklung innovativer Lösungsansätze – ist für die strategische Unternehmensführung essentiell. Weltweit agierende Unternehmen aller Industriezweige setzen die digitalen Vorzüge von bspw. Analytics, Mobility, Social Media, Plattformen und Smart Embedded Devices ein, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, interne Prozesse zu optimieren und neue Service-Modelle zu kreieren. Die digitale Transformation der zugrundeliegenden Geschäftsmodelle stellt hierbei nur eine der resultierenden Herausforderungen dieses Wandels dar. Das Potential dieser disruptiven Entwicklung - der digitalen Transformation - motiviert sowohl Praxis wie auch Wissenschaft sich diesem Thema anzunehmen.  

Aufgaben:

  • Übernahme der Projekt- und Budgetverantwortung für Forschungsprojekte
  • Unterstützung der Sichtbarkeit des Teams in der weltweiten Forschungs- und Industriecommunity durch Publikationen, Konferenzorganisationen oder ähnlichen Aktivitäten
  • Akquise neuer (Forschungs-)Projekte
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung der Forschungsthemen im Rahmen der Gruppenstrategie
  • Unterstützung und Anleitung von Doktoranden und Studenten in Lehre und Forschung  

Anforderungen:

  • Eine (sehr) gut abgeschlossene Promotion in den Fachrichtungen Wirtschaftsinformatik, Informatik, Betriebswirtschaftslehre oder verwandter Fachgebiete
  • Teamfähigkeit, Kreativität und Offenheit für die Arbeit in interdisziplinären Projekten
  • Eigenständiges, selbstverantwortliches Arbeiten
  • Freude an der Übernahme von Verantwortung, Organisationstalent sowie Kommunikationsvermögen
  • Peer-reviewed Veröffentlichungen relevanter Themenbereichen in einschlägigen Journals und Konferenzen
  • Erfahrungen an und methodische Qualifikation in gestaltungsorientierter Forschung sowie/oder empirischer Sozialforschung  

Wir bieten:

  • Eine enge Zusammenarbeit mit der Industrie
  • Die Möglichkeit, in einem dynamischen Team eigenständig an interessanten Projekten in Zusammenarbeit mit namhaften Kunden aus der Wirtschaft mitzuarbeiten
  • Eine langfristige Perspektive mit Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten (z.B. im Rahmen eines Habilitationsvorhabens)
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einer jungen, teamorientierten Arbeitsatmosphäre
  • Freiraum für neue Ideen sowie um Verantwortung zu übernehmen und sich persönlich und fachlich weiter zu entwickeln  

Die TU München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt. Die Stellenbesetzung ist grundsätzlich auch in Teilzeitbeschäftigung möglich.  

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen; bitte per E-Mail an die

Technische Universität München,
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
Prof. Dr. Helmut Krcmar
krcmar@in.tum.de

Inhaltliche Fragen stellen Sie bitte an Dr. Manuel Wiesche (wiesche@in.tum.de).