anticache

Initiative D21 und fortiss GmbH stellen eGovernment MONITOR 2018 im BMI vor

08.11.2018


Die Initiative D21 e.V. und die fortiss GmbH haben am 6. November 2018 gemeinsam mit dem Schirmherrn Staatssekretär Klaus Vitt die Ergebnisse des eGovernment MONITOR 2018 im Bundesministerium des Innern (BMI) vorgestellt.

Die Studie wird von Kantar TNS durchgeführt und liefert seit 2011 jährlich ein umfassendes Bild über die aktuelle E-Government-Situation in Deutschland. Dazu gehören neben Nutzung, Zufriedenheit, Treibern und Barrieren auch die Evaluierung verschiedener E-Government-Möglichkeiten sowie die Einstellungen der Bürger.

In diesem Jahr gibt die langsame Entwicklung von E-Government in Deutschland Anlass zur Sorge. So ist zum Beispiel die Nutzung digitaler Verwaltungsangebote im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht zurückgegangen. Insgesamt nutzten nur 40 Prozent der Onliner in Deutschland in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal E-Government-Angebote - das ist ein Prozentpunkt weniger als im Vorjahr; 2012 waren es noch 45 Prozent.

Trotz rückläufiger Nutzung steigt die Zufriedenheit mit den E-Government-Angeboten im Vergleich zum Vorjahr an, in Deutschland und Österreich stärker als in der Schweiz.

Die Studie ist online verfügbar unter: https://www.egovernment-monitor.de