anticache

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Bereich "IoT & Analytics for IT-based Health Services"

21.07.2017

Einstellungsdatum: ab sofort (oder nach Rücksprache)


Die Stelle ist im BMBF-geförderten Projekt enable healthy food choices in all stages of life (ENABLE) angesiedelt. In Kooperation mit Ernährungswissenschaftlern wurde unter anderem ein Empfehlungsalgorithmus entwickelt, um app-basiert personalisierte Ernährungsempfehlungen zu geben (www.nutrilize.de). Hierauf aufbauend soll in der zweiten Förderphase ein virtueller Ernährungsberater auf Grundlage des Konzepts eines digitalen Zwillings entwickelt werden. Es soll unter anderem untersucht werden, welche ernährungs- und gesundheitsrelevanten Daten mit Hilfe von Sensor- bzw. IoT-Geräten und sekundären Datenquellen (z.B. Social Media, Kalender) gesammelt werden können und inwiefern hieraus Verhaltensmuster identifiziert und personalisierte, kontextsensitive Ernährungsempfehlungen aber auch Prognosen (z.B. bevorstehende Heißhungerattacke) gegeben werden können. Anhand von Experimenten und Feldstudien sollen die Machbarkeit gezeigt und die Potenziale evaluiert werden.

Aufgaben:

  • Mitarbeit im enable-Cluster
  • Wissenschaftliches Arbeiten und Publikation von Forschungsergebnissen
  • Betreuung von Lehrveranstaltungen

Anforderungen:

  • Prädikatsexamen einer wissenschaftlichen Hochschule in einer der folgenden Fachrichtungen: Wirtschaftsinformatik, Informatik oder verwandter Disziplinen
  • Experimentierfreude
  • Gute Programmierkenntnisse
  • Ausgeprägte Kenntnisse und Interesse an Statistik, Analyseverfahren, maschinellem Lernen, etc.
  • Teamfähigkeit, Eigenständigkeit, Belastbarkeit, Kreativität
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L E13 (Vollzeit, 100%)
  • Angenehmes Arbeitsklima in einem jungen und dynamischen Team
  • Anspruchsvolle Tätigkeit in einem forschungsintensiven Umfeld mit internationalen Austauschmöglichkeiten
  • Weiterentwicklung fachlicher und überfachlicher Kenntnisse an der TUM Graduate School
  • Frühe Übernahme von Verantwortung in Forschungsprojekten
  • Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben

Die TU München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt. Die Stellenbesetzung ist grundsätzlich auch in Teilzeitbeschäftigung möglich.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen; bitte per E-Mail oder schriftlich an die

Technische Universität München, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
Prof. Dr. Helmut Krcmar
Boltzmannstr. 3
85748 Garching
krcmar@in.tum.de

Inhaltliche Fragen stellen Sie bitte an Dr. Markus Böhm (markus.boehm@in.tum.de)

Lernen Sie uns kennen: www.winfobase.de und www.enable-cluster.de